Menü

Yoga und Psychologie für Yogalehrer_innen

Yogapsychologische Beratung
Fortbildung für Yogalehrer_innen 2018/2019

Unsere zweijährige Fortbildung wendet sich an Yogalehrer_innen, die das Potential von Yoga vertiefen und psychologische Kompetenzen für die Beratung von Einzelpersonen, Paaren und Gruppen erwerben möchten.

Dabei vermitteln wir einen Ansatz, der Yoga und Psychologie, traditionelle Methoden und moderne Wissenschaft zusammenführt, um einen integrativen Weg anzubieten.

Unser Verständnis von yogapsychologischer Beratung zielt auf die Entfaltung individueller Potentiale und die Überwindung innerer Blockaden ab. Dies kann die persönliche Wahrnehmung vertiefen und Wege zu mentalem, emotionalem und körperlichem Wachstum aufzeigen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Instituts für Yogapsychologie.

Yoga und Psychologie für Yogalehrer_innen

Aufgebaut ist unser Verständnis auf den Säulen Achtsamkeit, Emotion, Körper und Beziehung. Mentale und emotionale Blockaden äußern sich immer auch auf der Ebene unseres Körpers. Aber auch umgekehrt haben eine bewusste Haltung, Atmung, Bewegung und Stimmqualität das Potential, einen Menschen emotional und mental zu zentrieren. In der Psychotherapieforschung ist die Bedeutung der therapeutischen Beziehung eindrucksvoll belegt. Für persönliche Entwicklungsprozesse brauchen wir einen vertrauensvollen und geschützten Raum.

Im Fokus der Yogapsychologie liegt auf der Entfaltung unserer individuellen Potentiale und der Überwindung innerer Blockaden. Wenn wir aus einer offenen und neugierigen Haltung heraus lernen, unseren Gedanken, Gefühlen und unserem Körper achtsam und annehmend zu begegnen, entsteht das Potential zu tiefer Veränderung.