Menü

Yogaskills für Therapeut_innen

Perspektive Achtsamkeit:
Yogaskills für Therapeut_innen ab 10.01.2018

Das Jahrstraining ist eine Fortbildung für Menschen in beratenden, therapeutischen oder medizinischen Arbeitskontexten. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie kann Achtsamkeit einfach und effizient, mitfühlend und bewusstseinsöffnend in den therapeutischen Prozess integriert werden? Die Fortbildung fokussiert mit Hilfe verschiedener Yogaskills mehrere praxisnahe Antworten.

Neben der Selbsterfahrung einzelner Yogaskills werden diese – individuell und störungsspezifisch angepasst – als eine Ausstiegsmöglichkeit aus einer dysfunktionalen, mental-emotionalen Dynamik vorgestellt.

Ein Info-Abend findet am 20.11.2017 im Institut für Yogapsychologie statt.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer: Yogaskills für Therapeut_innen

Was sind Yogaskills?

Yogaskills sind Techniken der Atemregulation (pranayama), einfache Meditationsformen, einfache Körperbewegungen (asanas) und geführte Körperwahrnehmungen (Yoga Nidra).
Die Fortbildung zeigt Wege auf, die therapeutische Arbeit mit Fertigkeiten aus dem Yoga zu ergänzen und zu vertiefen. So können beispielsweise kleine Übungen zu Beginn der Stunde das Ankommen erleichtern. Yogaskills lassen Räume zwischen Reiz und Reaktion entstehen oder ermöglichen der Klient_in das Innehalten und sich spüren. Mit den Yogaskills können Wege aufgezeigt werden, um aus Verhaltensmustern und psychomentalen Verwicklungen auszusteigen.