Menü

Yogatherapie

Yogatherapie

Yogatherapie

Über kräftigende und entspannende Körperübungen, über Bewegung und Atem, über Anspannung und Entspannung wird eine bewusstere Wahrnehmung erreicht. Durch das Ansprechen verschiedener Ebenen erzielt Yoga neben mentaler Entspannung gleichzeitig die Verminderung körperlicher Verspannungen und die Verbesserung der Qualität des Atems.

Yogatherapie ist unter anderem bei stressbedingten psychosomatischen Symptomen, Erschöpfungszuständen, Schlafstörungen, Rücken- und Gelenkbeschwerden, Erkrankungen der Atemwege und Atmungsorgane sowie bei verschiedenen psychischen Erkrankungen wie leichten Depressionen oder Ängsten nachweislich hilfreich.

Eine kompetent begleitete Yogapraxis kann psychotherapeutische Behandlungen, die Schulmedizin oder alternative Heilmethoden sinnvoll ergänzen und unterstützen.

Ziele

Ziel in der Yogatherapie ist es, gemeinsam ein ausgewogenes Übungsprogramm zu erarbeiten, das

  • nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig abverlangt und die persönlichen Stärken und Schwächen berücksichtigt
  • sich in die zeitlichen Rahmenbedingungen des Berufs- und Lebensalltags einfügt
  • mit den subjektiven Motiven, Zielen und Wünschen abgestimmt ist
  • genug Motivation und Befriedigung bereitet, um selbstständig und regelmäßig, auch ohne Anleitung, für sich zuhause üben zu können.

Kosten

Um das Programm bestmöglichst anzupassen und mögliche Übungsfehler zu vermeiden, verstehen sich die ersten 5 Termine als verbindlich. Die Termine des Basiskurses verteilen sich über ca. 4 Monate und kosten 275 Euro. Jede weitere Einzelstunde kostet 60 Euro.

Ein Gruppenangebot in Kreuzberg

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen

Der informative Artikel Die positive Kraft des Yoga über Yoga und Yogatherapie sowie deren Möglichkeiten und Grenzen erschien im Deutschen Ärzteblatt im Januar 2014.